Neues vom Shantychor / Juni 2016

Wenn sich zwei Bekannte nach längerer Zeit treffen, so gibt es meistens dann zwei Fragen:

1. Wie gehts?
2. Was gibt es Neues?
Das trifft auch auf den Shantychor der Marinekameradschaft zu!

Zu Frage eins: Unserem Chor und den Mitgliedern geht es durchweg sehr gut. Wir haben nach wie vor viel Spaß an unseren Auftritten und an den Übungsabenden. Das Arbeitspensum ist allerdings sehr hoch angesetzt, da wir in diesem Jahr mit Auftritten sehr gefordert sind. Es liegen derzeit so viele Anfragen vor, so daß unser Chorleiter schon einige Termine an andere Chöre weiterleiten mußte. Wir waren einfach nicht mehr in der Lage alle Wünsche zu erfüllen. Es kommt schon teilweise zu doppelten Auftritten am Tag und daß ist schon sehr schwer zu verarbeiten. Unser Anspruch ist die immer wieder zu ereichende hohe Qalität und alles life ohne weitere technische unterstützung. Die bisherigen kleinen und großen Auftritte haben wir wie immer mit großer Leidenschaft und Freude dem Publikum vorgetragen. Ob kleiner Empfang oder große Veranstaltung, unser Anspruch ist immer der Gleiche. Freude den Menschen zu bereiten und die Marinekameradschaft gut vertreten.

Zu Frage zwei: Viel Neues gibt es derzeit nicht zu berichten. Die großen Höhepunkte des Jahres 2016 kommen nun auf uns zu. Besonders zu erwähnen sind dabei folgende Veranstaltungen: Wocheende an der Jade, Shantyfestival Carolinensiel, Shantyfestival WHV-Bant, Labskausessen-Eröffnung, Heringstage Hooksiel, Kurkonzert Bad Soden, Bad Orb, Shantyfestival Varel.
Ganz besondere Höhepunkt werden undere Auftritte in der Blumenhalle von Wiesmor sein. Dort werden wir bei vier maritimen Heimatabenden im Program vertreten sein. Mit welchen Stars und Sternchen wir dann gemeinsam auf der Bühne stehen werden hat uns der Veranstalter bisher noch nicht mitgeteilt. Wir freuen uns jedenfalls riesig auf diese Aufgabe. Bitte dabei die Veröffentlichungen in Funk und Presse beachten.

So, das wars wieder einmal.