Home » Verein

Archiv der Kategorie: Verein

Flüstertüte 194 (03/2021)

Jahresplanung 2018

VeranstaltungDatum/Uhrzeit
KnobelnMi, 24. Januar
MV JanuarFr, 19. Januar
MV FebruarFr, 16. Februar
GrünkohlessenSo, 25. Februar
Jahreshauptversammlung der MKFr, 16. März
EierverknobelnSo, 18. März
LV-Tag Nordsee in VegesackSa, 14. April
MV AprilFr, 20. April
Shantychor „Blühende Schiffahrt“Di, 01. Mai
SpargelessenSo, 06. Mai
MV MaiFr, 18. Mai
Shantychor Teilnahme am Festival in Winschoten/NLSa, 26. Mai
Matjes-Essen auf ARCONASo, 10. Juni
MV JuniFr, 15. Juni
Wochenende an der Jade, „Open ship“ auf ARCONADo, 28. Juni - So, 01. Juli
4. Banter Shantychor Festival, „Blühende Schiffahrt“So, 08. Juli
Shantychor Auftritt beim Labskaus-Essen
MV JuliFr, 13. Juli
MV AugustFr, 17. August
MK Ausflug mit DBwV (ERH) nach „Losheim“So, 19. Aug. - Do, 23. Aug.
Shantychor Auftritt im Kurpark
MV SeptemberFr, 21. Sept.
Wilhelmshaven-Cup, „Open ship“ auf ARCONAFr, 28. Sept. – So, 30. Sept.
MV OktoberFr, 12. Okt.
Abgeordnetentag Tag in KielSa, 20. Okt.
Oktoberfest auf ARCONASo, 21. Okt.
Krimi-LesungMi, 24. Okt.
Backschinken-EssenSo, 11. November
MV NovemberFr, 16. November
VolkstrauertagSo, 18. November
Weihnachtsfeier der MarinekameradschaftFr, 21. Dezember
Silvester-FeierSo, 31. Dezember

Knobelabend auf der Arcona!

Ich habe den Aufruf von Jogy, auf der Arcona mehr Veranstaltungen durchzuführen, aufgegriffen und biete allen Interessenten ein Knobelabend an. Er soll einmal im Monat stattfinden. Als ersten Termin habe ich den 24. Januar 2018 um 19.00 h vorgesehen. Wir „KNIFFELN“, ein einfaches Spiel, was jeder spielen kann. Kleine Preise gibt es auch, aber an ester Stelle steht die Geselligkeit!!

Bitte anmelden unter:
dreyerwhv@online.de oder Tel:04421/85226 (Anrufbeantworter)

4. Krimi-Leseabend

Der 4. Krimi-Leseabend auf der „Arcona“ mit der Wilhelmshavener Krimi-Autorin Christiane Franke fand am Mittwoch den 25. Oktober 2017 um 19:00 Uhr im Brune-Deck statt.

Mit Witz und Humor las sie aus ihrem Neuharlingersiel-Krimi, „Mörderjagd mit Inselblick“ vor. In ihrem vierten Fall ermittelte das ostfriesische Kult-Trio nicht nur in Neuharlingersiel sondern auch auf den Inseln Norderney, Wangerooge und Spiekeroog. Der aktuelle „Fall“ von Rosa, Rudi und Henner war ein heiter-spannender Krimiabend.

Nach großem Applaus wurde eine erneute Lesung in 2018 gewünscht (Termin: siehe Jahresplanung).

Der Eintritt war wie gewohnt FREI. Bei der Spendensammlung für den Erhalt der ARCONA kamen 230,00 € zusammen.

Dank an alle Spender.

Aus dem Logbuch der ARCONA – 2. Jahreshälfte 2017

Ende Juni / Anfang Juli feierten wir bei ausgebuchter ARCONA das „WadJ“ stimmungsvoll mit Feuerwerk und zahlreichen Besuchern, unserem Shantychor und unserer Hausband MelodieMix.

„Nordwind“-Fahrer, ein großer Betrieb und eine Gruppe des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen besuchten Wilhelmshaven im Juli mit Übernachtungen auf der ARCONA. Ebenso ein Reihe von Kleingruppen sowie die Ex-Besatzung von S 43 Luchs.

Im Aug. war die RK Burgdorf zu Gast, „Nordseeman“-Triathleten an Bord. Die Jugendfeuerwehr aus Herten war zu Gast sowie Geburtstags- und Hochzeitsgäste, die im benachbarten Restaurant „CaOs“ feierten.

Der August begann mit einem Besuch der Ex-Besatzung von Z-Lütjens und einem Treffen eines Bootsmanns-Lehrgangs. Pönex-Teilnehmer von Ex-Zerstörer Mölders trafen sich zum wiederholten Male zum Arbeitseinsatz. Es folgte eine Reihe von Besatzungstreffen ehemaliger Boote und Schiffe unserer Marine: Fregatten Augsburg und Braunschweig, Schnellboote Frettchen und S 71 Gepard. Wie schon seit Jahren kamen die Volleyballer des VfL Oldenburg angeradelt. Die RK Bodenmais schloss den ereignis- und besuchsreichen Monat September ab.

Ende September / Anfang Oktober feierten wir bei sehr wechselhaftem Wetter den mit neuem Namen ausgestatteten Höhepunkt der Segelsaison „Wilhelmshaven-Sailing-Cup“. Dabei kam uns an Bord der ARCONA zugute, je nach Wetterlage im Freien an Oberdeck oder in unserem ge-schützten „Werner-Brune-Deck“ feiern zu können, was auch reichlich von unseren Gästen genutzt wurde.

Selbst im Oktober konnten wir noch einige Gästegruppen begrüßen. Ein Geschwistertreffen fand statt. Ehemalige von Ex-Zerstörer Bayern trafen sich zum wiederholten Male und die beiden Reservistenkameradschaften aus Viersen-Brüggen und Sternberg konnten frische Nordseeluft schnuppern.

Zwei Geburtstagsfeiern läuteten im November den Abschluss der Saison ein, bevor wir Mitte Dezember unsere Weihnachtsfeier begehen werden.

Benefiz-Konzert des Rotary-Club

Benefiz-Konzert des Rotary – Club Wilhelmshaven – Friesland
am Mittwoch, den 06. 09. 2017 um 20:00 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)
im Foyer der Sparkasse Wilhelmshaven am Theaterplatz

Als Service-Club fühlt sich der RC Wilhelmshaven – Friesland der Region verbunden und fördert mit seinen Aktionen jedes Jahr eine Reihe von kulturellen und sozialen Projekten. Den Auftakt nach der Sommerpause, wird ein Benefiz-Konzert sein, dessen Erlös dem „Förderverein Deutsches Marinemuseum“ zu fließen soll. Die Arbeit und den Erfolg des Deutschen Marinemuseums als touristisches und kulturelles Leuchtturm-Projekt in Wilhelmshaven zu erläutern, erübrigt sich fast. Gleichwohl bedarf es der intensiven Unterstützung eines Fördervereins, um den Erhalt und besonders die Weiterentwicklung zu gewährleisten. Sein Wirken für das Deutsche Marinemuseum soll damit unterstützt werden.
Was würde besser für diesen Bereich der Kulturförderung passen, als dafür das einzige deutsche Marinemusikkorps aufzubieten, das die Bundeswehr – nach der Auflösung des über Jahrzehnte in Wilhelmshaven stationierten Marinemusikkorps Nordsee – noch unterhält.

Marinemusikkorps Kiel
Leitung: Fregattenkapitän Friedrich Szepansky

Das Marinemusikkorps Kiel wurde 1956 als Marinemusikkorps Ostsee aufgestellt und blickt damit auf eine lange Tradition im Musikdienst der Bundeswehr zurück. Genau wie das Segelschulschiff „Gorch Fock“ vertritt das Marinemusikkorps Kiel die Deutsche Marine als „Botschafter in blau“.
Weltweit begeistert das Marinemusikkorps in unzähligen Konzerten und Musikfestivals sein Publikum. Auftritte führten die Ostseemusiker dabei u. a. in die USA, nach Großbritannien, Spanien, Kanada, Namibia, Tschechien, Israel und Griechenland. Eine der wichtigsten Aufgaben des Marinemusikkorps ist die Begleitung von Zeremoniellen für die Marine und andere Bundeswehreinheiten im norddeutschen Raum. Ob feierliches Gelöbnis, Zapfenstreich, Kommandowechsel oder Verabschiedungen und Begrüßungen von Schiffen, stets sorgt das Marinemusikkorps Kiel für den würdigen Rahmen.

„Vorspiel auf dem Theater“
im Foyer der Sparkasse Wilhelmshaven auf dem Theaterplatz

Unter diesem Titel wird Fregattenkapitän Szepansky den Zuhörern mit dem Klangkörper einen Großen Symphonischen Blasorchesters von rund 50 Musikern einen bunten Strauß von bekannten und besonderen Musikstücken präsentieren, die er persönlich ausgesucht hat und entsprechend moderieren wird. Die von der Sparkasse Wilhelmshaven dankenswert bereit gestellte Spielstätte im Foyer des Sparkassengebäudes am Theaterplatz wird dazu ein besonderes Flair und gleichzeitig die Klammer zum Titel des Konzertes bieten.

Jahresplanung 2017

VeranstaltungDatum/Uhrzeit
MV JanuarFr, 20. Januar
MV Februar und Vortrag von Karl-Heinz Schulze:n„Ein Leben im Blauen Tuch“, 3. FolgeFr, 17. Februar
GrünkohlessenSo, 26. Februar
Ringelnatz Abend mit Gerhard SchilhabelMi, 08. März
Jahreshauptversammlung der MKFr, 17. März
LV-Tag Nordsee in LingenSa, 08. April
EierverknobelnSo, 09. April
MV AprilFr, 21. April
Shantychor „Blühende Schiffahrt“Mo, 01. Mai
SpargelessenSo, 07. Mai
MV MaiFr, 19. Mai
Shantychor Teilnahme am Festival in Winschoten/NLSa, 20. Mai
Tag der Bundeswehr im MarinestützpunktSa, 10. Juni
Tagesfahrt nach Bremen: U-Boot-Bunker Valentin und Airbus-WerkDi, 13. Juni
MV JuniFr, 16. Juni
Wochenende an der Jade, „Open ship“ auf ARCONADo, 29. Juni - So, 02. Juli
3. Banter Shantychor Festival, „Blühende Schiffahrt“So, 09. Juli
Shantychor Auftritt beim Labskaus-EssenSo, 15. Juli
MV JuliFr, 21. Juli
Tage der Offenen Tür in der 4. EinfahrtJuli / August
MV AugustFr, 18. August
MK Ausflug mit DBwV (ERH) nach „PLAU am SEE“So, 20. Aug. - Do, 24. Aug.
Shantychor Auftritt im KurparkSo, 20. August
MV SeptemberDo, 14. Sept.
Wilhelmshaven-Cup, „Open ship“ auf ARCONAFr, 29. Sept. - So, 01. Okt.
MV OktoberFr, 20. Oktober
Abgeordnetentag Tag in HeilbronnSa, 14. Oktober
LV-Tag NordseeSa, 28. Oktober
Backschinken-EssenSo, 12. November
MV NovemberFr, 17. November
VolkstrauertagSo, 19. November
Weihnachtsfeier der MarinekameradschaftFr, 15. Dezember
Silvester-FeierSo, 31. Dezember

Der Vorsitzende hat das Wort

Liebe Kameradinnen, liebe Kameraden, Freunde Gäste und Gönner unserer „ARCONA“

Nach zwölftägiger Werftliegezeit (WLZ) in der Neuen Jadewerft (NJW) vom 04. Bis 15. 11. 2016 liegt unser Heim- und Wohnschiff wieder sicher am angestammten Liegeplatz, Bontekai 66. Diese WLZ war notwendig geworden, um nach 10 Jahren erneut den Schwimmfähigkeitsnachweis durch Ultraschallmessungen des Unterwasserschiffs zu erwerben. Dieses Hauptziel, auf das der Vorstand seit Februar 2015 zielstrebig hingearbeitet hat, haben wir erwartungsgemäß erreicht. Die gutachterliche Stellungnahme unseres Gutachters, Herrn Dipl.-Ing. Dieter Becker weist eine Schwimmfähigkeit der ARCONA als stillliegendes Schiff über 10 Jahre bis zum 30.11.2026.

Wesentliche geplante Arbeiten waren auszugsweise: Reinigung der gesamten Außenhaut mit Druckwasser, Erneuerung von 50 Zink-Opferanoden, Ultraschallmessungen, die ausreichende Plattenstärken ergaben, Konservierung des gesamten Unterwasserbereichs.

Nicht geplant hingegen war die Instantsetzung der verrotteten unteren Scheuerleiste auf Backbord-Seite, da stellenweise auch die dahinter befindliche Außenhaut durchrostet war. Alternativlos war die Maßnahme, den betroffenen Bereich entrosten zu lassen und den gesamten Bereich der unteren Bb.-Scheuerleiste mit einem Dopplungsblech von 60 m Länge, 40 cm Höhe und 5 mm Stärke abzudecken.

Ein verdeckter Schaden, der erst während der laufenden Arbeiten entdeckt wurde und mit dem wir nicht gerechnet haben musste unbedingt in dieser WLZ durch die NJW durchgeführt werden, auch wenn dieser sehr arbeitsintensiv und mit 18,5 Tsd. € + 19% MWSt. sehr kostenträchtig wurde.

Aufgrund dieser zurzeit äußerst angespannten finanziellen Lage der MK Wil-helmshaven bitte ich Sie und Euch um Unterstützung mit der Bitte um Spenden auf folgendes Konto:

Spendenkonto „ARCONA“ IBAN DE09 2825 0110 0032 0688 68
Stichwort Werftliegezeit

Steuerlich verwertbare Spendenbescheinigungen werden erstellt.

Die Marinekameradschaft Wilhelmshaven von 1896 e. V. wünscht allen zur See fahrenden Einheiten der Marine stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel, den Marinefliegern „many happy landings“ und Ihnen allen eine glückliche Heimkehr.
Ich wünsche Ihnen ein gesundes, friedliches und erfolgreiches NEUES JAHR 2017!

Mit kameradschaftlichem Gruß
Euer Vorsitzender
Horst J. (Jogy) Tschöpe

Aus dem Logbuch der ARCONA

Nachdem im Januar und Februar die ARCONA für Übernachtungsgäste ge-schlossen war, begann im März die Saison mit Gästen vom EGV „Berlin“. Es folgten vor Ostern Motorradfahrer aus Rastede und die Teilnehmer des PÖNEX I auf dem Museums-U-Boot U 10 im Deutschen Marine Museum (DMM).

Im April führte das Weingut Brauner/Fischer im Werner-Brune-Deck eine Weinprobe durch, und es gab ein Besatzungstreffen der Ex-Fregatte F225 „Braunschweig“. Nach einer 70-er Geburtstagsfeier fand ein Treffen Ehemaliger des Zerstörers „Schleswig-Holstein“ statt.

Im Mai kamen die Reservistenkameradschaft Grossalmerode/Laudenbach aus Hessen und ein Treffen des Versorgers „Glücksburg“. Der Förderverein Museums-Schnellboot führte an Bord seine Jahreshauptversammlung durch, und eine Klasse der Lise-Meitner-Schule aus Stuhr-Moordeich war zu Gast sowie eine Gruppe des DRK aus Holzwickede. Gegen Ende übernachteten die Helfer des PÖNEX I für S71 „Gepard“, der noch im Marinearsenal lag.

Der Juni begann mit den Treffen der Kameraden des S-Bootes „MS Pilsator“ , ehemaliger Marinefunker und Teilnehmer des PÖNEX I für Ex-Zerstörer „Mölders“. Dann kamen die Schlick-/Squaredancer aus Langenfeld und drei Schulklassen aus Bad Gandersheim, Dassel und Bodenfelde. Es trafen sich an Bord die Vereinigung Deutscher Marinesoldaten und Ehemalige des Schnellbootes „Wolf“.

Das „Wochenende an der Jade“ brachte viele Gäste aus Innsbruck/Tirol und Tagesgäste beim „Open-Ship“ mit Auftritten des Shantychores und unserer „Hausband“ MELODIEMIX. Danach war die MK Essen-Kupferdreh zu Besuch, eine Gruppe des DRK Osterholz-Scharmbeck und die Ambulante Erziehungs-hilfe aus Bad Oeynhausen. Es folgten die Evangelische Kirchengemeinde aus Arsten-Habenhausen, eine Motorradfahrergruppe der MK Hildesheim und eine Radlergruppe aus Barßel.

Im August gab es Treffen ehemaliger Mariner des Schnellboots „Leopard“, PÖNEX-Teilnehmer der MK Weilheim für das Museums-Minensuchboot „Weilheim“ und ehemalige U-Boot-Fahrer. Es kamen Gäste aus dem Landesverband Westfalen im DMB, eine Klasse des Kippenberg-Gymnasiums in Bremen, die Reservisten aus Langenhagen, die Teilnehmer des Triathlon in W’haven und ein Kegelclub auf Fahrrädern. Ferner machte eine Firma aus Lüneburg einen Betriebsausflug zur ARCONA, und junge Erwachsene vom Jugendamt aus Bielefeld fanden Quartier.

Fletcher-Oldies trafen sich im September. Es gab einen Besuch der MK Rem-scheid und Gäste der Firma Hentschel aus Hude. Dann trafen sich Ehemalige des Landungsbootes „Viper“ und des Minensuchbootes „Paderborn“. Und wieder war unsere ARCONA das zweite Mal Quartier für die PÖNEX II-Leute vom Ex-Zerstörer „Mölders“ und S71 „Gepard“ im DMM. Gegen Endes des Monats kamen noch die Volleyballer des VFL Oldenburg per Fahrrad zum JTT (Jade-Tiefen-Training).

Durch den “JadeWeserPort-Cup“ und „Open Ship“ auf der ARCONA waren wiederum viele Gäste aus Nah und Fern an Bord und erfreuten sich am Gesang unseres Shantychores und der Unterhaltung durch unsere „Hausband“ MELODIEMIX aus Hilden. Ferner waren eine Schnellbootfahrergruppe aus Etzold, die MK Leuchtturm Köln und die Reservistenkameradschaft Rheine/Elte zu Gast. Den Abschluss im Oktober bildete der Braunschweiger Spiritualchor.

Durch die vorgesehene Werftzeit Anfang November gab es danach noch ein Ehemaligen-Treffen der Logistikschule der Bundeswehr.

Im Dezember traf sich dann an Bord eine Gruppe von Winter-Campern.

Es gab außer den größeren Gruppen auch viele nicht erwähnte Kleingruppen und Einzelgäste, die im Laufe des Jahres hier übernachten konnten.

Wie man sehen kann, gab es eine große Vielfalt von Besuchern und Übernachtungsgästen, die aus sehr unterschiedlichen Anlässen Wilhelmshaven einen Besuch abgestattet, dabei die preiswerte und maritim-rustikale Unterkunft auf der ARCONA genossen und auch die Möglichkeit einer Feier im Werner-Brune-Deck genutzt haben.

Ihnen, liebe Freunde und Gäste, sagen wir hiermit ein herzliches Dankeschön für Ihre Besuche. Schließlich unterstützen Sie uns damit, unsere ARCONA noch lange zu erhalten.

Weihnachtsfeier 2016

Alle Jahre wieder findet unsere Weihnachtsfeier an Bord ARCONA statt.
Freitag, 16. Dezember 2016, 17:00 Uhr
Das Werner-Brune-Deck wird weihnachtlich geschmückt sein. Stuten und Glühwein sowie ein kleiner Imbiss gehören wie immer dazu.
Am Programm wird noch „geschnitzt“. Laßt Euch überraschen !!!
„Vorfreude ist die schönste Freude“
Der Planung wegen bitten wir um namentliche Anmeldungen bis T. Do, 08. Dezember an Vorsitzenden der MK WHV: 04421/22130, an Leiter Shantychor Erwin Oldenettel oder Eintragung in Liste auf ARCONA.

Euch allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und alles Gute !!!